Der Stadtteilpark Swarte - Moor



 
                gefördert durch die


Entspannung, Bewegung, Begegnung für Jung und Alt mitten in der Natur

Schon im Oktober 2012 stellte die Verwaltung der Stadt Oldenburg Pläne vor, die sich mit der Umgestaltung des Areals rund um den Swarte-Moor-See im nördlichen Stadtteil Ofenerdiek beschäftigten, seitdem ist einige Zeit ins Land gegangen. Im April 2014 fand die erste und im Juli die zweite Begehung vorort statt, an der Vertreter der Arbeits-gemeinschaft Ofenerdieker Vereine (AGM) teilnahmen. Dieser Verein wurde im Jahr 1977 gegründet und vertritt z. Zt. 27 ortsansässige Vereine und Institutionen aus dem Stadtteil Ofenerdiek und Alexandersfeld mit über 16 000 Einwohnern. Er trägt die Anliegen und Interessen aller Bürger gegenüber der Verwaltung und Politik vor. Am 1. April 2015 wurden auf der AGM Versammlung erste Pläne der Stadtverwaltung durch Wort und Bild vorgestellt. Im Herbst 2015 entschied sich der Ausschuss für Stadtgrün, Umwelt und Klima für die "große Variante", welche ein Kostenvolumen von 500 000 €  vorsieht. In einer Bürgerbeteiligung am 9. März 2016 wurden weitere Anregungen aus der Bevölkerung, den Vereinen, Schulen, Seniorenstift usw. aufgenommen mit dem Wunsch, der gesamte Bereich am Swarte-Moor-See soll aufgewertet und am Rundweg Geräte für Bewegung und Fitness installiert werden. Das Problem hierbei ist allerdings die Finanzierung. Das Budget reicht lt. Aussage der Verwaltung nur für die Herstellung des Kernbereiches zwischen MENSA und See.   

Der Kernbereich. Quelle: Kilian und Frenz Landschaftsarchitekten, Stadt Oldenburg

 Die Vorstellung der AGM ist allerdings, Geräte auch rund um den See aufzustellen. (Blaue Punkte)

Quelle: Kilian und Frenz Landschaftsarchitekten, Stadt Oldenburg
Der Arbeitskreis beim Bauschild Bild: Archiv Vosteen

 Von lins nach rechts: Hilbert Schoe (HUGO), Hermann Diercks (AGM), Thorsten Logemann (Verwaltung), Markus Schütte (Freizeitstätte),   Tanja Meyer (Kräuterfachfrau), Wolfgang Liebig (AGM), Oliver Kilian (Planungsbüro), Christian Marke (SVO) Bodo Gerdes (AGM u. BVO), Hans-Gerd Tabke (BVO), Monika Blömer (SVO)    

 Die Arbeitsgemeinschaft Ofenerdieker Vereine AGM besteht aus folgenden Vereinen oder Organisationen:                                     Bürgerverein Ofenerdiek e.V., DRK Kindertageseinrichtung, Ev.-luth. Kirchengemeinde Ofenerdiek, Förderverein (FV) Grundschule (GS) Alexandersfeld, FV GS Ofenerdiek,   FV Kindergarten Langenweg, FV Jugendfeuerwehr Ofenerdiek, FV Freizeitstätte Ofenerdiek e.V., FV Schulzentrum Ofenerdiek e.V., FV Stadtteilbibliothek Ofenerdiek e.V., Frauen Chor Ofenerdiek, Freiwillige Feuerwehr Ofenerdiek, Freizeitstätte Ofenerdiek, Gemeinschaft Oldenburg, HUGO (Handel und Gewerbe Ofenerdiek e.V.), Hunte Valley Dancers Oldenburg e.V., Jan Koopmann Kindertagesstätte, Kindergarten Westerdiek, Oldenburger Schaustellerverband e.V., Post Sport Verein, Schiffs-Modellbau-Club Oldenburg e.V., Shanty Chor Oldenburg e.V., Siedlergemeinschaft Jan Koopmann/Alexandersfeld, Sport Verein Ofenerdiek e.V., Stadtteilbibliothek Ofenerdiek, Tennisverein Grün-Weiß, Traditionsgemeinschaft Jagdbombergeschwader 43 e.V.